Login to your account

Username
Password
MOD_LOGIN_REMEMBER_ME

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name
Username
Password
Verify password
Email
Verify email

FDP Freiberg

  • Glück auf und herzlich willkommen auf den Internetseiten der FDP Freiberg! Die Internetpräsentation wird derzeit überarbeitet, schauen Sie in den nächsten Tagen doch noch einmal vorbei und entdecken sie weitere Informationen und Details.

Kita-Streik - FDP fordert Erstattung der Elternbeiträge

Der Vorsitzende der Freiberger FDP, Benjamin Karabinski, hat anlässlich des am Montag in Freiberg stattfindenden Erzieher-Streikes die Stadtverwaltung aufgefordert, die Elternbeiträge zu erstatten.

"Egal, wie man zu den Forderungen der Erzieher steht, wir dürfen nicht zulassen, dass die Eltern doppelt bestraft werden. Einerseits müssen sie einen Urlaubstag opfern, um ihr Kind an Streiktagen selbst zu betreuen, und zusätzlich müssen sie noch für diesen Streiktag den Elternbeitrag bezahlen. Der Arbeitskampf der Erzieher darf nicht auf dem Rücken der Eltern ausgetragen werden.", so Karabinski. 12 städtische Einrichtungen sind von dem Streik betroffen. Die Erzieher fordern eine höhere Eingruppierung und damit eine bessere Bezahlung für ihre Tätigkeit.

 

Die dadurch entstehenden höheren Kosten müssten durch die Kommunen geschultert werden, die dafür entweder an anderen Stellen kürzen oder Steuern und Abgaben erhöhen müssen und andererseits die Elternbeiträge erhöhen werden. "Wir müssen uns darüber klar sein, dass die berechtigte Forderung der Erzieher nach einer höheren Wertschätzung ihrer Arbeit dazu führen wird, dass in erster Linie die Eltern, aber auch alle Freiberger die Kosten dafür tragen werden. Dieser Forderung mit einem Streik Nachdruck zu verleihen, ist das Recht der Erzieher. Dass die Eltern aber durch den Elternbeitrag und einen geopferten Urlaubstag für diesen Arbeitskampf doppelt in Haftung genommen werden, ist ungerecht. Deshalb muss die Stadtverwaltung Wege finden, um für Streiktage die Elternbeiträge zu erstatten.", erklärte Karabinski.

Twitter Feeds

  facebook  twitter  youtube

Newsletter