Login to your account

Username
Password
MOD_LOGIN_REMEMBER_ME

Create an account

Fields marked with an asterisk (*) are required.
Name
Username
Password
Verify password
Email
Verify email

FDP Freiberg

  • Glück auf und herzlich willkommen auf den Internetseiten der FDP Freiberg! Die Internetpräsentation wird derzeit überarbeitet, schauen Sie in den nächsten Tagen doch noch einmal vorbei und entdecken sie weitere Informationen und Details.

Kita-Streik: FDP fordert Stadtverwaltung auf, endlich zu handeln

Karabinski: Stadt muss selbst aktiv werden und Lösungen anbieten

31.05.2015/ Freiberg. Der Vorsitzende der Freiberger FDP, Benjamin Karabinski, hat die Stadtverwaltung aufgefordert, endlich aktiv zu werden, nachdem die Gewerkschaft Verdi in der vergangenen Woche angekündigt hat, dass die Freiberger Kitas ab Dienstag eine ganze Woche lang bestreikt werden. „Es kann nicht sein, dass die Stadtverwaltung immer noch die Hände in den Schoß legt und nur auf den kommunalen Arbeitgeberverband verweist, anstatt endlich selbst aktiv zu werden.“ Karabinski vermisst Signale der Stadtverwaltung, die zeigen, dass man die Forderungen der Erzieher verstanden hat und ernst nimmt. „Hier wird ein Tarifkonflikt auf dem Rücken der Kinder und Eltern ausgetragen und ich kann nicht erkennen, dass sich die Stadt bemüht, diese Situation zu entschärfen.

Weiterlesen...

Kita-Streik - FDP fordert Erstattung der Elternbeiträge

Der Vorsitzende der Freiberger FDP, Benjamin Karabinski, hat anlässlich des am Montag in Freiberg stattfindenden Erzieher-Streikes die Stadtverwaltung aufgefordert, die Elternbeiträge zu erstatten.

"Egal, wie man zu den Forderungen der Erzieher steht, wir dürfen nicht zulassen, dass die Eltern doppelt bestraft werden. Einerseits müssen sie einen Urlaubstag opfern, um ihr Kind an Streiktagen selbst zu betreuen, und zusätzlich müssen sie noch für diesen Streiktag den Elternbeitrag bezahlen. Der Arbeitskampf der Erzieher darf nicht auf dem Rücken der Eltern ausgetragen werden.", so Karabinski. 12 städtische Einrichtungen sind von dem Streik betroffen. Die Erzieher fordern eine höhere Eingruppierung und damit eine bessere Bezahlung für ihre Tätigkeit.

Weiterlesen...

Stadtratsfraktion FDP-Haus/Grund fordert IC-Halt für Freiberg

Nach einem FREIEPRESSE-Bericht soll Südwestsachsen wieder an das Fernverkehrsnetz der Bahn angeschlossen werden. Demnach sollen ab Ende 2022 zwischen Dresden und München Doppelstock-ICs fahren, in Sachsen allerdings nur mit Stopps in Chemnitz, Zwickau und Plauen. Das ist für die Freiberger Stadtratsfraktion FDP-Haus/Grund nicht hinnehmbar.

Deren Fraktionsvorsitzender Benjamin Karabinski forderte Freibergs Oberbürgermeister Bernd-Erwin Schramm und die mittelsächsishen Bundestagsabgeordneten auf, sich mit der Bahn in Verbindung zu setzen und darauf zu drängen, dass die ICs künftig auch in Freiberg einen Stopp einlegen.

Weiterlesen...

Twitter Feeds

  facebook  twitter  youtube

Newsletter